Blankenburg (dpa) l Die schwere Explosion im Dezember in einem Mehrfamilienhaus in Blankenburg im Landkreis Harz hat ein weiteres Todesopfer gefordert. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, erlag eine 76-jährige Bewohnerin der betroffenen Wohnung Ende März ihren erlittenen Verletzungen.

Bereits am Unglückstag war ein 78-Jähriger dort tot aufgefunden worden. In welchem Verhältnis die beiden Getöteten zueinander standen, konnte eine Polizeisprecherin nicht sagen. Die Ermittlungen zur Unglücksursache dauerten unterdessen nach Angaben der Polizei weiter an.

Bei dem Unglück waren am 13. Dezember mehrere weitere Hausbewohner zum Teil schwer verletzt worden. In der Wohnung, in der sich die Explosion den Ermittlungen zufolge ereignete, wurden mehrere Flaschen mit Flüssiggas sowie Geräte zum Heizen entdeckt. Entgegen erster Informationen wurde in der Wohnung jedoch keine Munition gefunden.