Blankenburg (sk) l Bei einem 56-jähirgen Mann aus Blankenburg (Landkreis Harz) ist das neuartige Coronavirus nachgewiesen worden. Der Blankenburger ist vor kurzem mit seiner Frau aus einem Ägypten-Urlaub zurückgekehrt und zeigte jetzt leichte Symptome einer Erkältung. Die Ehefrau ist nach der Rückkehr an einer Lungenentzündung erkrankt und wird in der Klinik behandelt. Daraufhin wurden bei Beiden Tests durchgeführt.

Bei dem Mann wurde das Coronavirus-19 nachgewiesen. Er befindet sich in häuslicher Quarantäne. Auch wenn das Testergebnis der Frau negativ ausgefallen ist, zählt sie wegen ihrer Erkrankung und des Erregernachweises bei ihrem Mann ebenfalls als ein Fall. Amtsärztin Dr. Heike Christiansen lobte das besonnene Vorgehen und die Kooperation des Mannes.

Das Gesundheitsamt hat umgehend nach Bekanntwerden damit begonnen, alle Kontaktpersonen zu ermitteln, um die weitere Verbreitung möglichst zu unterbinden. Dabei handelt es sich nach derzeitigem Kenntnisstand nur um einen kleinen Kreis von Kontaktpersonen. Diese müssen nun für 14 Tage in häuslicher Quarantäne verbleiben. Sollten bei einer der Personen Erkrankungszeichen auftreten, werden diese auch getestet.

Wegen eines weiteren Verdachtsfalls im Harz, sind bereits einige Museen im Landkreis geschlossen worden.