Kita Mühlenmäuse

Danstedter Kinder feiern Jubiläum

Von Jörg Niemann

Ein ganz besonderes Fest ist am Freitag in Danstedt gefeiert worden. Die Kindertagesstätte "Mühlenmäuse" feierte das zehnjährige Jubiläum der Trägerschaft durch den Internationalen Bund.

Danstedt l Seit inzwischen zehn Jahren steht im Nordharz-Ortsteil Danstedt die Kindertagesstätte unter der Trägerschaft des Internationalen Bundes. Die kleinste Kindereinrichtung der Gemeinde hat sich in all den Jahren gut gemausert, wenngleich sie auf lange Sicht allein wegen der Einwohnerzahlen die kleinste Tagesstätte bleiben wird.

Das alljährliche Sommerfest der Einrichtung wurde am Freitagnachmittag dazu genutzt, das kleine Jubiläum zu feiern. Dabei wurde einem Wunsch entsprochen, der den Kindern schon seit langem durch den Kopf geht. "Die kleine Raupe Nimmersatt" - eine Figur des US-amerikanischen Kinderbuchautors und -illustrators Eric Carle - ist seit Jahren die Lieblingsfigur der Danstedter Kinder. "Im ganzen Haus finden sich Raupenbilder und -plastiken, die von Kindern gebastelt wurden, die schon lange in die Schule gehen. Da war es einfach einmal an der Zeit, auf den Wunsch der Kinder zu reagieren", sagt Winnie Kutzner, die Leiterin der Einrichtung. Und so haben die Erzieherinnen seit vielen Monaten Kostüme geschneidert und Requisiten gebastelt, um die Raupe Nimmersatt als kleines Theaterstück vorführen zu lassen. Ein riesiger Applaus für die kleinen Darsteller und die großen Requisiteure war der verdiente Lohn der knapp 100 Besucher.

Doch nicht nur an die Raupen-Buchfigur wurde erinnert, momentan gibt es sogar einige richtige Raupen auf dem Tagesstätten-Gelände. Diese wurden kürzlich von den Erzieherinnen von Tomatenpflanzen abgenommen und werden nun gehegt und gepflegt. "Wir wollen damit den Kindern die Entwicklung der Raupe zum Schmetterling zeigen. Leider fehlt uns dazu ein größerer Glasbehälter. Deshalb sind wir auf der Suche nach einem ausgedienten kleinen Aquarium, damit unsere Kinder die Raupen und späteren Puppen besser beobachten können. Wir hoffen, dass uns Volksstimme-Leser helfen können und würden das leere Aquarium abholen und gegebenenfalls auch wieder zurückbringen", sagt Winnie Kutzner. Wer helfen kann und möchte, der kann sich heute in der Zeit vom 11 bis 12 Uhr unter der Rufnummer (03943) 921421 in der Volksstimme-Redaktion in Wernigerode oder direkt in der Tagesstätte unter (039458) 430 melden.

Das Jubiäumsfest wurde von zahlreichen Gästen besucht. Neben Vize-Bürgermeisterin Christine Bürger waren Ortsbürgermeister Armin Lidke (beide parteilos) sowie fast der komplette Ortschaftsrat bei der Feier zugegen. Zum Gelingen trugen auch die Danstedter Feuerwehr, die Regionalbereichsbeamten der Polizei Frank Büttner und Lothar Försterling sowie zahlreiche Privatpersonen bei.

Eine ganz besondere Ehrung gab es für die Erzieherin Heidrun Gößler. Sie ist die einzige Mitarbeiterin, die schon seit der Übernahme des Trägers Jahren zum Team zählt.