Waldbrand Harz

Video: Löschhubschrauber - so wird das verheerende Feuer am Brocken aus der Luft bekämpft

Der Kampf gegen das verheerende Feuer im Harz nimmt kein Ende. Unermüdlich werden Tausende Liter Wasser auf die Brandfläche gegossen. So unterstützen Piloten die Feuerwehrleute am Boden.

Von Sandra Reulecke Aktualisiert: 08.09.2022, 12:25
Der schlimmste Waldbrand in der Geschichte des Nationalparks Harz ist am Sonnabend, 3. September, am Königsstein ausgebrochen. Dank des Einsatzes von Löschflugzeugen und -hubschraubern ist das Feuer mittlerweile so weit unter Kontrolle, dass Einsatzkräfte am Boden in das betroffene Gebiet vordringen können.
Der schlimmste Waldbrand in der Geschichte des Nationalparks Harz ist am Sonnabend, 3. September, am Königsstein ausgebrochen. Dank des Einsatzes von Löschflugzeugen und -hubschraubern ist das Feuer mittlerweile so weit unter Kontrolle, dass Einsatzkräfte am Boden in das betroffene Gebiet vordringen können. Foto: Sandra Reulecke

Elend/ Brocken - Vier Minuten: Wasser tanken, hin zur Brandstelle, zurück zum Auftanken. Zentimeterarbeit im Blindflug – im wahrsten Sinne. Captain Marcus Levy sieht den Wassersack, den er befüllt und abkippt, nicht. Er befindet sich direkt unter seinem Hubschrauber, im toten Winkel. „Das ist Erfahrungssache“, sagt er achselzuckend. Levi ist aus der Schweiz angereist, um den Kampf gegen die Flammen am Brocken zu unterstützen. Am Samstag ist das größte Feuer in der Geschichte des Nationalparks Harz ausgebrochen, 160 Hektar Fläche sind betroffen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.