EIL

Sieger beim Ironman

Der „härteste Mann“ Italiens kommt aus dem Harz

Der Blankenburger Michael Wegricht hat sensationell den Triathlon Iron-Man Italy gewonnen. Und das als reiner Amateur. Der Volksstimme hat er verraten, was er als Preis bekommen hat, was ihn antreibt und wie er zu diesem Sport gekommen ist.

Von Jens Müller Aktualisiert: 28.09.2022, 12:26
Michael Wegricht reckt nach seinem Einlauf überglücklich das Zielbanner in die Höhe. In einer Zeit von acht Stunden und elf Minuten hat der 27-Jährige gerade die Ziellinie des IronMan Italy Emilia-Romagna überquert.
Michael Wegricht reckt nach seinem Einlauf überglücklich das Zielbanner in die Höhe. In einer Zeit von acht Stunden und elf Minuten hat der 27-Jährige gerade die Ziellinie des IronMan Italy Emilia-Romagna überquert. Foto: Sportograf

Blankenburg - 3,8 Kilometer schwimmen, rund 180 Kilometer Rad fahren, danach noch einen Marathon über 42,2 Kilometer laufen – und das bei brütender Hitze. Welch eine Tortur. Der Blankenburger Michael Wegricht hat diese Strapazen beim Triathlon in der italienischen Kleinstadt Cervia auf sich genommen. Und das mit überragendem Erfolg.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.