Top-Thema

Streit um Totholz-Beräumung im Nationalpark Harz

Naturschutzbund kritisiert, ist aber zum Dialog bereit

Im Streit um das Entfernen von Totholz aus dem Nationalpark Harz hat der Naturschutzbund Nabu jetzt Schierkes Ortsbürgermeisterin Christiane Hopstock kritisiert. Der Nabu sieht aber eine Lösung.

Von Dennis Lotzmann Aktualisiert: 22.11.2022, 09:25
Im Nationalpark Harz steht mittlerweile viel Totholz. Nun wird darum gestritten, ob es zur Brandprävention entfernt werden soll.
Im Nationalpark Harz steht mittlerweile viel Totholz. Nun wird darum gestritten, ob es zur Brandprävention entfernt werden soll. IMAGO/Martin Wagner

Schierke - Der Naturschutzbund (Nabu) hat die jüngst von Schierkes Ortsbürgermeisterin Christiane Hopstock (CDU) formulierte Kritik, wonach der Nabu im Streit um die Totholzberäumung rund um Schierke den Naturschutz höher stelle als Menschenleben, zurückgewiesen. Hier werde etwas konstruiert, um darauf eine plakative Aussage stellen zu können, so ein Nabu-Sprecher.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.