Wernigerode l Glück im Unglück. Ein Linienbus ist am Montag gegen 18 Uhr mit einer Diesellok der Harzer Schmalspurbahnen am unbeschrankten Bahnübergang in Drei Annen Hohne zusammengestoßen. Verletzt wurde zum Glück niemand, der Lokführer erlitt einen Schock und wurde ärztlich behandelt.

Kein Fahrgast an Bord

Im Linienbus 265 der Harzer Verkehrsbetriebe, von Elbingerode in Richtung Wernigerode Hauptbahnhof unterwegs, war kein Fahrgast, der Fahrer blieb unversehrt. Im letzten Moment legte er noch den Rückwärtsgang ein, um eine Kollision zu verhindern. Das gelang nicht, der Bus wurde von der Lok getroffen und im Frontbereich stark beschädigt, wie am Unfallort zu erfahren war.

Straße nach Elbingerode gesperrt

Neben Rettungsdienst, Notarzt und Polizei waren Kameraden der freiwilligen Feuerwehren aus Schierke und Wernigerode im Einsatz, um den Unfallort zu sichern. Die Straße von und nach Elbingerode war etwa 40 Minuten gesperrt, der Gegenzug nach Wernigerode fuhr mit Verspätung in drei Annen Hohe ab.