EIL

Wanderweg im Ilsetal

Umbenannt: Diesen Namen trägt der Borkenkäferpfad im Nationalpark Harz ab jetzt

Im Nationalpark Harz ist der ehemalige Borkenkäferpfad im Ilsetal wieder für Wanderer freigegeben worden. Außerdem wurde er umbenannt.

Von Jörg Niemann Aktualisiert: 21.02.2022, 08:46
Die Forstleute des Nationalparks haben in Zusammenarbeit mit einem beauftragten Unternehmen seit Herbst 2021 abgestorbene und umgestürzte Fichten entlang des Weges beseitigt.
Die Forstleute des Nationalparks haben in Zusammenarbeit mit einem beauftragten Unternehmen seit Herbst 2021 abgestorbene und umgestürzte Fichten entlang des Weges beseitigt. Foto: Kai Bauer (Nationalpark Harz)

Ilsenburg - Ein bei Ilsenburgern und Touristen gleichermaßen bekannter und beliebter Wanderweg ist wieder begehbar. Darüber informierte Martin Baumgartner, Pressesprecher der Harzer Nationalparkverwaltung, jetzt – und noch vor den jüngsten Stürmen. Freigegeben wurde jener Weg, der bislang unter dem Namen „Borkenkäferpfad“ bekannt und beworben worden war. Er beginnt im Ilsetal und führt über rund vier Kilometer überwiegend über den Meineberg, um im westlichen Teil Ilsenburgs zu enden.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.