Sanierung

Decke eingestürzt: Bürgerhaus in Wolmirstedt muss gesperrt werden

Das Bürgerhaus auf der Schlossdomäne wird aktuell aufwendig saniert. An sich nur Routinearbeiten. Allerdings ist die Bausubstanz deutlich schlechter als bisher angenommen. Vor allem für die Nutzer des Gebäudes eine Katastrophe.

Von Tom Wunderlich 21.09.2022, 10:14
Das Bürgerhaus in Wolmirstedt wird aktuell aufwendig saniert. Nun sind Teile der Zwischendecke eingestürzt. Für den Vereinsbetrieb ist das eine Katastrophe. Drei Veranstaltungen sollen noch in dem altehrwürdigen Haus durchgezogen werden.
Das Bürgerhaus in Wolmirstedt wird aktuell aufwendig saniert. Nun sind Teile der Zwischendecke eingestürzt. Für den Vereinsbetrieb ist das eine Katastrophe. Drei Veranstaltungen sollen noch in dem altehrwürdigen Haus durchgezogen werden. Fotos (3): Tom Wunderlich

Wolmirstedt - Ein kollektives Schlucken war am Montagabend im Wolmirstedter Hauptausschuss spürbar, als Bürgermeisterin Marlies Cassuhn die Hiobsbotschaft verkündete. „Wir müssen den Betrieb im Bürgerhaus stark einschränken. Zu groß ist die Gefahr für alle Beteiligten“, teilte sie den Ausschussmitgliedern mit. Vage schilderte sie die Ist-Situation auf der Baustelle. „Es sind Decken heruntergekommen, es gab einen Unfall und jetzt müssen wir an die Sicherheit denken und den Betrieb einschränken. Bis 15. Januar 2023 schränken wir die Nutzung im Bürgerhaus vorerst komplett ein“, fasste sie den Umstand zusammen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.