1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Wolmirstedt
  6. >
  7. Freizeittipp aus der Niederen Börde: Ferien im Badeland, Kino und Elbauenpark

EIL

Freizeittipp aus der Niederen Börde Ferien im Badeland, Kino und Elbauenpark

In den Pfingstferien sind für Kinder und Jugendliche verschiedene Angebote vorgesehen. Was die Heranwachsenden erwartet.

Von Sebastian Pötzsch 14.05.2024, 11:10
Auch ein Besuch des  Elbauenparks steht  im Programm der Ferienagebote der Gemeinde Niedere Börde.
Auch ein Besuch des Elbauenparks steht im Programm der Ferienagebote der Gemeinde Niedere Börde. Symbolfoto: Andreas Lander

Groß Ammensleben - Der Gemeindesozialarbeiter der Niederen Börde, Steffen Niemann, hat für Kinder- und Jugendliche ab sieben Jahren ein Programm für die anstehende Ferienwoche erarbeitet. Die einzelnen Angebote des Programms seien frei wählbar, eine 24-stündige Betreuung wie etwa beim Jugendferiencamp gebe es nicht. „Bei der Auswahl der Angebote haben wir uns für Dinge entschieden, die in der Vergangenheit schon super gelaufen sind“, sagt der Sozialarbeiter. Anmeldungen unter 0151/40 46 11 94 oder unter sozialpaedagoge@niedere-boerde.de.

Wolfsburg ist das Ziel

Am Dienstag, 21. Mai, steht eine Fahrt nach Wolfsburg an. Ziel ist das große Badeland mit Wellenbecken, verschiedenen Röhrenrutschen und großem Wasserspielgarten. „Aber Achtung: Die Mädchen und Jungen sollten schwimmen können“, betont Steffen Niemann. Gestartet wird um 9.30 Uhr am Bahnhof in Groß Ammensleben.

Eine halbe Stunde früher geht es am darauffolgenden Tag los. Am 22. Mai wird ebenfalls mit dem Zug gefahren, allerdings nach Magdeburg. Hier steht ein Kinotag an. „Geschaut werden kann, was geschaut werden möchte“, erklärt der Sozialarbeiter. Gerade vormittags biete das große Lichtspieltheater mehrere Familienfilme an.

Elbauenpark in Magdeburg

Am Donnerstag, 23. Mai, steht ein Besuch des Elbauenparks in Magdeburgs Osten an. „Hier kann eigentlich alles unternommen werden, was der Park zu bieten hat“, sagt Niemann. Erfahrungsgemäß endet der Gang am großen Spielplatz. Treff ist wiederum um 9 Uhr am Bahnhof in Groß Ammensleben.

Einen Tag später, dem letzten Ferientag, können die Teilnehmer abheben. Das könnte im „Sky Fly“ am Florapark in Magdeburg tatsächlich glücken. Dafür stehen unzählige Trampolins in verschiedenen Parcours zur Verfügung.

Steffen Niemann hat noch eine Gute Nachricht parat: „Die Eintrittspreise werden wohl mit fünf Euro pro Kind und Maßnahme gefördert.“ Der Antrag sei gestellt. Sollten mehr als 30 Mädchen und Jungen an einem der Ausflüge teilnehmen, würde sich der Förderbetrag etwas reduzieren. Dafür könnten aber alle Teilnehmer von möglichen Gruppenrabatten in den einzelnen Einrichtungen profitieren. Wer kein Schülerferien- beziehungsweise Deutschlandticket für die öffentlichen Verkehrsmittel hat, bekommt die Fahrtkosten erstattet.