Nedlitz l Mitglieder der CDU Anhalt-Bitterfeld, von Stadträten über Kreistagsmitglieder bis hin zum Mitglied des Landtages, waren gekommen, um Süßigkeiten, Windmühlen, Äpfel und Luftballons zum Osterfest an die Kinder zu verschenken. „Das machen wir seit 2007. Immer am Gründonnerstag besuchen wir eine andere Einrichtung“, erklärte Landtagsabgeordneter Dietmar Krause.

Dabei könne man auch gleich schauen, auf welchem Stand die Einrichtungen sind und auch mal aufmerksam gemacht werden, wenn etwas im argen ist. „Im Großen und Ganzen kann ich aber sagen, ich habe ja den kreisweiten Vergleich, dass die Kitas im Zerbster Raum immer sehr ordentlich sind und mir gut gefallen“, so Krause.

Trotz des Lobes gab es aber so einige Mängel, die Kita-Leiterin Annett Barakowski bei den Lokalpolitikerin ansprach. Die alten Betonplatten beispielsweise, deren Fugen Stolperfallen für die Kleinen sind.

Zwei Maßnahmen

Gerade für diese Reparaturen, soll der Kreistag demnächst über Fördermittel entscheiden. 52 300 Euro zur Sicherung der 46 Kinderbetreuungsplätze in der Kita sind veranschlagt. Kalkuliert sind damit zwei Maßnahmen: Die Dachhaut ist derart beschädigt, dass Regenwasser eindringt und die Bausubstanz gefährdet. Um den Folgeschäden zu begegnen, wird eine Erneuerung der Eindeckung erforderlich. Und: Der vorhandene Terrassenboden ist von Verwerfungen übersät. Die grundhafte Erneuerung der Pflasterfläche ist also dringend notwendig.