Top-Thema

Unsicherheit am Wohnungsmarkt

Energiekrise stellt Zerbster BWZ vor Herausforderungen

Gasumlage, Preisbremse, Dezemberabschlag – ein Vorschlag ersetzt den anderen. Die Politik wirkt orientierungslos in ihrem Umgang mit der Energiekrise. Das sorgt nicht nur bei Verbrauchern für Verunsicherung und Unzufriedenheit, sondern auch bei Wohnungsunternehmen wie der Zerbster BWZ.

Von Daniela Apel 21.11.2022, 08:33
Die BWZ kämpft wie alle Wohnungsunternehmen momentan mit der Energiekrise.
Die BWZ kämpft wie alle Wohnungsunternehmen momentan mit der Energiekrise. Foto: Daniela Apel

Zerbst - Die Energiekrise geht an der BWZ - Bau- und Wohnungsgesellschaft Zerbst nicht spurlos vorbei. Im Gegenteil. Die steigenden Kosten für Heizung und Warmwasser haben vielfältige Auswirkungen auf das kommunale Unternehmen und nicht zuletzt auf die Mieter.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.