1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Zerbst
  6. >
  7. Statistik: Leichenfund, tödliche Messerattacke, geheimnisvolle Steine: Das hat die Zerbster 2023 online interessiert

StatistikLeichenfund, tödliche Messerattacke, geheimnisvolle Steine: Das hat die Zerbster 2023 online interessiert

Die Top 10 laut Klickzahlen: Was weckte das meiste Interesse bei den Lesern aus Zerbst und Umgebung? Die zehn am häufigsten aufgerufenen Artikel aus dem Jahr 2023.

Von Daniela Apel 05.02.2024, 06:00
Hier eine Aufnahme der  Zerbster Sternenkind-Fotografin Lydia Kulot – der bereits im Juli 2020 erschienene Beitrag über sie wurde 2023 online am zweithäufigsten von allen Zerbster Beiträgen angeklickt.
Hier eine Aufnahme der Zerbster Sternenkind-Fotografin Lydia Kulot – der bereits im Juli 2020 erschienene Beitrag über sie wurde 2023 online am zweithäufigsten von allen Zerbster Beiträgen angeklickt. Foto: Lydia Kulot

Zerbst - Neben der klassischen Zeitung – sechsmal die Woche auf Papier gedruckt und zugestellt – informiert die Volksstimme längst auch im Internet über Nachrichten aus Zerbst und Umgebung, und das rund um die Uhr. Doch was interessiert die Online-Leser am meisten? Das zeigen die Aufrufe ganz deutlich.

Was aber verrät der Blick in die Statistik? Wie sagen es Ihnen. Es folgen die zehn Beiträge, die im vergangenen Jahr am häufigsten angeklickt wurden. Eine Überraschung findet sich gleich auf Platz 1, die das Vorurteil widerlegt, dass Negativ-Meldungen wie Mord und Totschlag stets das meiste Interesse auf sich ziehen.

Geheimnisvolle Steine ruhen in Gehrden

Mit über 50.000 Aufrufen erzielte ein Beitrag über das steinzeitliche Hünenbett in Gehrden unverhoffter Weise die meisten Klicks. Exakt 55.900 Mal weckten die „Geheimnisvollen Steine“, die älter als die Pyramiden von Gizeh und das weltbekannte Stonehenge sind, das Interesse der Online-Leser. Was es mit ihnen genau auf sich hat, das hatte der Gehrdener Hobbyhistoriker Andreas Baumgart recherchiert.

Das erste und letzte Foto

Auf Rang 2 landete erstaunlicherweise ein Beitrag, der bereits im Juli 2020 gedruckt in der Volksstimme erschienen war und damals auch online veröffentlicht wurde. „Das erste und letzte Foto“ erzählt von Lydia Kulot, die ehrenamtlich als Sternenkind-Fotografin im Einsatz ist. Sie schenkt Eltern, deren Kind vor, während oder kurz nach der Geburt stirbt, bildhafte Erinnerungen. Fast 29.000 Klicks erhielt der Artikel 2023.

Polizei findet Leiche in Zerbst

Die Meldung, dass in Zerbst in einer Wohnung am Teufelstein eine männliche Leiche gefunden wurde und hierbei ein Tötungsdelikt nicht ausgeschlossen werden konnte, weckte das Interesse der Online-Leser. 20.291 Aufrufe wurden am Ende gezählt.

Tödliche Messerattacke in Zerbster Spedition

Beinahe 15.000 Aufrufe verzeichnete der Beitrag über den zweiten Verhandlungstag um eine tödliche Messerattacke in Zerbst. Im Februar 2023 verurteilte das Landgericht Dessau-Roßlau den angeklagten 54-jährigen Pakistaner zu einer Haftstrafe von sechs Jahren und drei Monaten. Im Pausenraum einer Zerbster Spedition hatte er nach einem Streit einem Arbeitskollegen mit einem Steakmesser tödliche Verletzungen zugefügt.

Junge Frau tritt Pferd in Gehrden

Gleich drei Pferde führte eine junge Frau im Juni über eine zu der Zeit als Umleitungsstrecke dienende Straße durch Gehrden. Ein Autofahrer beobachtete, wie sie eines der Tiere schlägt und tritt. Entsetzt wandte er sich daraufhin an die Volksstimme. Der Beitrag wurde im Verlauf des Jahres 13.790 Mal aufgerufen.

26 Kilo-Marmorkarpfen in Zerbster Kiesgrube

Immerhin 13.097 Klicks vereinte eine tierische Bestandsaufnahme auf sich. Zwei Tage lang nahmen Mitarbeiter des Instituts für Binnenfischerei Potsdam die Zerbster Kiesgrube unter die Lupe. Stichprobenhaft untersuchten sie, welche Fische in dem Baggersee heimisch sind. Dabei ging ihnen auch ein 26 Kilo schwerer Marmorkarpfen ins Netz.

Möglicher Munitionsfund im Zerbster Schlossgarten

Aufregung herrschte im Juni in Zerbst. Nachdem der Kampfmittelbeseitigungsdienst im Schlossgarten 39 Verdachtsflächen ausgemacht hatte, wo sich noch Munition oder Sprengkörper befinden könnten, bereitete sich die Stadt auf eine mögliche Evakuierung vor. Immerhin gut 12.500 Mal wurden die Details dazu angeklickt. Am Ende konnte Entwarnung gegeben werden.

Großeinsatz bei Waldbrand nahe Wertlau

Auf Platz 8 mit 11.634 Klicks landete ein Feuerwehr-Großeinsatz nahe Wertlau, zu dem mehr als 160 Einsatzkräfte aus Zerbst und Dessau ausrückten. Zehn Hektar Wald standen in Flammen. Ausgelöst worden war die Feuersbrunst durch einen in Brand geratenen Mähdrescher, durch den erst das Feld Feuer fing und dann das angrenzende Waldstück.

Gräber auf dem Klosterhof

Immer noch mehr als 10.000 Aufrufe, und zwar exakt 11.437, verzeichnete der Volksstimme-Artikel über archäologische Begleitgrabungen auf dem Großen Klosterhof in Zerbst. Bevor mit der Verlegung unterirdischer Medien begonnen wurde, konnten mehrere Gräber freigelegt werden. Die gefundenen menschlichen Skelette zeugen vom einstigen Friedhof, der sich einst im Schatten der Kirche des damaligen Frauenklosters befand.

Neue Hausarztpraxis in Zerbst

Ein Thema, das die Zerbster im vergangenen Jahr immer wieder beschäftigte, war der Ärztemangel. Als zum 1. April in der Stadt gleich drei Hausarztpraxen geschlossen hatten, riss das eine riesige Lücke in die medizinische Versorgung. Dann endlich eine gute Nachricht: Am 1. November eröffnete Mohammed Ismail seine Praxis auf der Breite. 10.921 Mal wurde der Beitrag über den jungen Arzt angeklickt.

In Summe verzeichneten diese Top 10-Beiträge 193.031 Aufrufe. Bleibt abzuwarten, was die Leser 2024 online am meisten interessiert.