Zerbst l Am Dienstagvormittag gibt es noch keine neuen Erkenntnisse nach dem Corona-Vorfall im Helios-Klinikum in Zerbst. Wie eine Sprecherin des Landkreises am Dienstag auf Nachfrage mitteilt, liegen noch keine neuen Ergebnisse zu den am Montag durchgeführten Tests vor. Auch wann das Klinikum wieder für Besucher freigegeben wird, ist noch nicht entschieden.

Um eine Ansteckungsgefahr möglichst gering zu halten, war das Besuchen der Helios-Klinik am Montag und Dienstag verboten, zudem wurde die Notaufnahme geschlossen. Im Laufe des Tages soll geklärt werden, wie in den kommenden Tagen weiter verfahren wird.

Am Sonntag wurde bekannt, das ein in der Zerbster Klinik praktizierender Arzt sich im Italien-Urlaub mit dem Coronavirus infiziert hatte. Er arbeitete noch fünf Tage in der Helios-Klinik.