Fußball

VfB Germania Halberstadt verliert nach harter Trainingswoche

Regionalligist Germania Halberstadt hat am Sonnabend sein erstes Testspiel deutlich 1:4 gegen Fortuna Magdeburg aus der Verbandsliga verloren.

Die drei Probespieler in den Reihen von Germania Halberstadt bildeten die Dreierkette. Dies begünstigte verständlicherweise die ersten Gegentore, da die Abstimmung im Abwehrverbund fehlte. Dennoch attestierte Trainer Danny König den Probespielern eine ganz ordentliche Leistung
Die drei Probespieler in den Reihen von Germania Halberstadt bildeten die Dreierkette. Dies begünstigte verständlicherweise die ersten Gegentore, da die Abstimmung im Abwehrverbund fehlte. Dennoch attestierte Trainer Danny König den Probespielern eine ganz ordentliche Leistung Fotos: Lukas Nitschke

Halberstadt - Robert Kegler und Marco Heide

Allerdings lag hinter den Spielern eine harte Trainingswoche und die Dreierkette bildeten drei Probespieler – also kein Grund zur Sorge.

Der VfB Germania Halberstadt ist mit einer Niederlage in die Testspiel-Wochen gestartet. Im ersten Spiel nach der Sommerpause unterlagen die Schützlinge von Trainer Danny König dem Verbandsligisten SV Fortuna Magdeburg mit 1:4.

Bastian Schäfer brachte den Verbandsligisten SV Fortuna mit einem Doppelpack im ersten Spielabschnitt bereits auf die Siegerstraße. Elias Löder hatte für Halberstadt den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich vom Elfmeterpunkt herstellen können. Im zweiten Spielabschnitt blieb Halberstadt weiter tonangebend, konnte aber die guten Möglichkeiten nicht zu einem weiteren Treffer nutzen. Die Gäste hingegen setzten immer wieder Nadelstiche und markierten in der 61. Minute durch Cornelius Adams. Den Schlusspunkt setzte Karem Genc mit einem abgefälschten Freistoß zum 4:1-Endstand aus Sicht der Mannen um Cheftrainer Dirk Hannemann.

Außerdem hatten wir ein paar Jungs dabei, die so in der Regionalliga nicht auflaufen werden.

Danny König, Trainer Halberstadt

„Das war unser erstes Testspiel nach einer knüppelharten Trainingswoche, in der wir jeden Tag trainiert haben – auch heute früh vor dem Spiel noch einmal“, ordnet Halberstadts Chefcoach Danny König die Niederlage ein. „Außerdem hatten wir ein paar Jungs dabei, die so in der Regionalliga nicht auflaufen werden. Wir hatten auch drei Probespieler dabei, die die gesamte Dreierkette gebildet haben. Die haben das jeder einzeln für sich ganz ordentlich gemacht, aber natürlich im Verbund noch nicht zusammen gespielt“, erklärt König. Die fehlende Abstimmung in der Dreierkette und die unbesetzten Halbräume haben aus Sicht des Übungsleiters die ersten Treffer der Magdeburger begünstigt. Hinzu kam, dass die Halberstädter die eigenen Torchancen nicht nutzten.

Unter diesen Vorzeichen sei der VfB nach Einschätzung von Danny König mit einer Hypothek in die zweite Halbzeit gegangen. „Wir hatten wieder viele Situationen, in denen wir den Ball von vor der Linie nicht über die Linie bekommen. Am Ende des Tages hat das auch etwas mit der Müdigkeit zu tun und mit der Formation, die man so noch nicht so oft hat spielen lassen“, bewertet der Übungsleiter die Niederlage nicht über.

In dieser Woche stehen für den VfB Germania Halberstadt zwei weitere Vorbereitungsspiele auf dem Programm. Am Mittwoch geht es nach Westerhausen. Dort treffen die Halberstädter auf einen weiteren Verbandsligisten. Nur zwei Tage später steht das erste Highlight bei den Vorbereitungsspielen an. Am Freitag empfängt Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig die Germanen. Anstoß ist um 18 Uhr.

Halberstadts Trainer Danny König (links) forderte seinem Team in der ersten Trainingswoche körperlich viel ab. Deshalb bewertet er die Niederlage gegen Fortuna Magdeburg nicht über.
Halberstadts Trainer Danny König (links) forderte seinem Team in der ersten Trainingswoche körperlich viel ab. Deshalb bewertet er die Niederlage gegen Fortuna Magdeburg nicht über.
Foto: Lukas Nitschke