1. Startseite
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Staßfurt
  6. >
  7. Handball: Westeregeln überrennt Borne

EIL

HandballWesteregeln überrennt Borne

Der SV Wacker lässt im Verbandsliga-Duell gegen den SV Germania keine Zweifel am Heimsieg aufkommen. Gerade das Tempospiel der Grün-Weißen ist zu viel für die Gäste.

Von Tobias Zschäpe 27.11.2023, 18:32
Simon Karpe (am Ball) und Wacker Westeregeln waren von den Bornern um David Wegener (links) und John Neugebauer kaum zu stoppen.
Simon Karpe (am Ball) und Wacker Westeregeln waren von den Bornern um David Wegener (links) und John Neugebauer kaum zu stoppen. Foto: Tobias Zschäpe

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Westeregeln/Borne - Es ist eigentlich ein fast schon alltäglicher Ruf in einem sportlichen Vergleich. „Der kann nichts“ war vor dem Siebenmeterwurf von Lennard Keil in der 46. Minute aus dem Gästeblock auf der Tribüne der Westeregelner Sporthalle zu hören. Sicherlich vor allem als Motivation für Bornes Torwart Pascal Hoyer gemeint, war Keil dieser Ruf dennoch einen Fingerzeig in Richtung Germania-Fans wert, nachdem er sein Können unter Beweis gestellt und den Strafwurf verwandelt hatte. Diese Szene zeigte, dass auch die jüngeren Spieler den Derbycharakter durchaus verinnerlicht hatten, auch wenn zu diesem Zeitpunkt längst eine Vorentscheidung gefallen war: Es war der Treffer zum 26:16. Am Ende gewann Wacker Westeregeln das Verbandsliga-Duell gegen Germania Borne mit 35:22 (20:13).