Fußball

TSV Niederndodeleben verteilt zwei Geschenke

Ohne Gegentor, aber mit nur drei eigenen Treffern in drei Partien reiste der TSV Niederndodeleben als Tabellenzweiter der Landesliga Nord nach Wahrburg.

Von Stefan Rühling 21.09.2022, 13:03
Niederndodelebens Schlussmann Rico Willner (rechts, rettet hier vor Wahrburgs Felix Pitzner), kam nach der Verletzung von Lennard Schott als Feldspieler zum Einsatz.
Niederndodelebens Schlussmann Rico Willner (rechts, rettet hier vor Wahrburgs Felix Pitzner), kam nach der Verletzung von Lennard Schott als Feldspieler zum Einsatz. Foto: Stefan Rühling

Wahrburg - Durch zwei Strafstoß-Tore unterlag die Elf von Trainer Kevin Kauffmann dort erstmals in dieser Saison. Ein 0:2 und Sorgen um Lennard Schott nahmen die TSV-Kicker mit nach Hause.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.