Klettwitz (dpa) - Audi-Pilot René Rast hat beim Deutschen Tourenwagen-Masters die Aufholjagd auf den im Gesamtklassement führenden Markenkollegen Nico Müller fortgesetzt.

Sechs Tage nach dem Erfolg auf dem Lausitzring konnte der Mindener am Samstag auch auf dem längeren Kurs in Brandenburg im fünften Rennen seinen zweiten Saisonsieg feiern. Müller belegte in einem spannenden Dreikampf den zweiten Platz vor dem Niederländer Robin Frijns.

Mit dem Dreifach-Erfolg der Ingolstädter siegte Audi saisonübergreifend zum zwölften Mal in Folge. DTM-Champion Rast liegt mit nunmehr 88 Punkten 33 Zähler hinter Müller (121 Punkte). Frijns ist mit 74 Punkten Dritter.

Müller, der von der Pole Position ins Rennen gegangen war, musste nach dem Pflichtstopp die Führung an Frijns abgeben und rutschte auf den fünften Rang zurück. Dafür pirschte sich Rast, der beim Start vom zweiten auf den fünften Platz zurückgefallen war, im Laufe der Runden immer näher an Frijns heran und überholte den Niederländer in der 27. Runde. Auch Müller konnte Frijns kurz darauf noch distanzieren und sich den zweiten Rang sichern.

Der sechste DTM-Lauf findet am Sonntag erneut auf dem Lausitzring statt (13.30 Uhr/Sat 1).

© dpa-infocom, dpa:200822-99-266318/3

BMW in der DTM

Audi in der DTM

Ergebnisse