Das Jahr 2010 geht heute zu Ende. In 305 Volksstimme-Ausgaben haben wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, über die Entwicklungen in unserem Land und darüber hinaus informiert. Wir haben Nachrichten und Berichte veröffentlicht, von denen wir meinten, dass sie für Sie interessant und wichtig sind. In der Regel haben wir damit auch richtig gelegen, wie wir immer wieder hören konnten. Natürlich kann eine Zeitung nicht jedermanns Interessen und Ansichten berücksichtigen oder jedermann nach dem Munde reden. Deshalb war und ist es uns wichtig, auch das direkte Gespräch mit Ihnen zu suchen – sei es in Volksstimme-Foren, am Leser-Telefon, durch Leserbriefe, aber auch durch unsere inzwischen zu einem Markenzeichen gewordene Aktion "Schüler machen Zeitung".

Der Blick zurück auf das Jahr 2010 – wir wagen ihn in unserem heutigen Wochenend-Magazin Spezial – mag individuell unterschiedlich ausfallen, schließlich hat jeder seine eigenen Erfahrungen gemacht. Der eine wird eine positive Bilanz ziehen, ja vielleicht sogar hoch beglückt sein über das, was er geschafft, erreicht oder gewonnen hat. Der andere mag da eher zurückhaltender in der Bewertung oder auch unfroh sein, weil Krankheit, der Verlust eines lieben Menschen, Ärger am oder um den Arbeitsplatz der beherrschende Eindruck im zu Ende gehenden Jahr gewesen ist.

Die Gesamtbilanz des Landes scheint indes nicht so schlecht. Sachsen-Anhalt ist relativ unbeschadet durch die Krise gekommen, die Arbeitslosigkeit ist deutlich zurückgegangen, wenn auch mit demografischem "Rückenwind". Naturgemäß bewerten die Regierenden das Jahr positiver als die Opposition. Die Ersteren pflegen die Erfolge ihres Wirkens hervorzuheben, während die anderen auf deren vermeintliche Versäumnisse verweisen und mit "Heilsversprechen" kontern. In Erinnerung ist "Mehr Netto vom Brutto" und was daraus geworden ist. In dem nun beginnenden Landtagswahlkampf in Sachsen-Anhalt werden Sie die Kandidatinnen und Kandidaten und deren Programme deshalb gründlich unter die Lupe nehmen wollen. Die Volksstimme wird Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, dabei helfen.

In dem Sinne, bleiben Sie uns gewogen. Ihnen allen ein gesundes Jahr 2011, viel Glück, Erfolg, Gesundheit und Wohlergehen.