Ilsenburg (jni). Der Schock über den schweren Unfall mit der Drehleiter saß noch tief (Volksstimme berichtete gestern), da wurden die Ilsenburger Brandschützer am Montagmorgen zum nächsten Einsatz gerufen. Gegen 2.30 Uhr war für die Kameraden die Nacht zu Ende, im Wohngebiet Tiergarten brannten wieder einmal Container. Insgesamt standen fünf Papier- bzw. Altkleiderbehälter in Flammen.

Mit zwei Löschfahrzeugen und zwölf Feuerwehrleuten waren die Brände gegen 3.45 Uhr gelöscht und die Tatorte an die Polizei übergeben. Angesichts des Ausmaßes der Brände gehöre nicht viel Fantasie dazu, von vorsätzlicher Brandstiftung auszugehen, so die Kameraden. Einen weiteren Alarm gab es gestern um 9.20 Uhr. Die Brandmeldeanlage im Kloster Drübeck ging wieder einmal ohne Grund los.

Herzliche Genesungswünsche von Krankenbett zu Krankenbett gab es gestern für den beim Drehleiterunfall verletzten Feuerwehrmann Torsten D. Bürgermeister Denis Loeffke, der momentan ebenfalls in einem Krankenhaus liegt, übermittelte die Grüße telefonisch und bat die Verwaltung, diese dem Kameraden auszurichten.