Barleben. "Ich freue mich so sehr über die große Resonanz auf unsere Gala am kommenden Sonnabend in Barleben. Es haben sich viel, viel mehr Gäste angemeldet, als wir erwartet haben." OK-Live-Geschäftsführerin Rebecca Schulz ist richtig glücklich über den Ansturm auf die Plätze, auch wenn das einigen organisatorischen Mehraufwand bedeutet. Zum Glück habe man mit der modernen Mittellandhalle in Barleben einen variablen Veranstaltungsort und für die nunmehr fast 400 Gäste drei Hallenteile buchen können. Auch Tischordnung und Versorgung mussten nochmal verändert werden. "Aber jetzt haben wir alles in Sack und Tüten und freuen uns auf einen hoffentlich schönen Abend."

Für die Rogätzerin, die erst seit dem Vorjahr an der Spitze von Kinder- und Jugendensemble und Jugendkunstschule steht, bedeutet die ausverkaufte Gala auch, dass sie sich endgültig als Nachfolgerin von Kurt Prilloff etabliert hat. Da Rebecca Schulz nach Veränderungen im Vorstand auch Vorsitzende des Vereins ist, wird sie die Gäste diesmal begrüßen.

Mit dem festlichen Abend bedanken sich die 300 OK-Live-Mitglieder alljährlich bei ihren Fans und Sponsoren. Auch in der elften Auflage werden die jungen Talente wieder zeigen, was sie in den letzten zwölf Monaten unter Anleitung ihrer Trainer in den Sparten Gesang, Tanz, Artistik und Moderation gelernt haben. Das neue Programm "Kulturexpress Sachsen-Anhalt" wird in etwas gestraffter Form zu erleben sein. Diese energiegeladene Show der heiteren Muse, von großen und kleinen Künstlern des Vereins einstudiert, wurde bei Veranstaltungen wie dem Stadtfest in Wolmirstedt, dem 120-jährigen Jubiläum der Volksstimme oder dem Sachsen-Anhalt Tag 2010 in Weißenfels aufgeführt. Im Anschluss spielt die Partyband "Let‘s Dance" in der Mittellandhalle zum Tanz auf.