Mit einem kreativ-geselligen Adventsmarkt fand an der Steutzer Grundschule Donnerstagabend die Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit statt. Zum Auftakt gestalteten die Erst- bis Viertklässler ein unterhaltsames Programm, bevor die Bastelstuben öffneten und köstliche Leckereien serviert wurden.

Steutz l "In der Weihnachtsbäckerei gibt es manche Leckerei...", tönt es fröhlich über den dunklen Innenhof der Steutzer Grundschule. Trotz des kühlen Regenwetters sind die Nachwuchskünstler begeistert bei der Sache. Mit einem unterhaltsamen Programm läuten die Erst- bis Viertklässler am Donnerstagabend den traditionellen Adventsmarkt ein. Neben schwungvollen Liedern wie "We wish you a merry Christmas" und "Feliz Navidad" lauschen die zahlreich erschienenen Familien und Gäste vorgetragenen Gedichten und neugierigen Fragen an den Nikolaus. Ein Kreistanz rundet die Darbietungen ab, die mit kräftigem Applaus bedacht werden.

Rasch strömen daraufhin alle ins warme Schulgebäude. Dort haben sich fünf Unterrichtsräume in weihnachtliche Bastelstuben verwandelt. Die Plätze an den Tischen sind schnell besetzt. Emsig stürzen sich die Mädchen und Jungen in die kreative Arbeit. Mit Schere und Klebstoff ausgestattet fertigen sie dekorative Sterne und glitzernde Tannenbäume an, schmucke Karten entstehen genauso wie putzige Apfel-Madarinen-Männchen mit weißem Bart und rotem Filzmantel. Tatkräftige Hilfe erhält der Nachwuchs von seinen Eltern sowie den Lehrerinnen und der pädagogischen Mitarbeiterin, die die einzelnen Stationen betreuen. Die meisten Kinder versuchen, keine davon auszulassen.

Zufrieden beobachtet Schulleiterin Anke Lenke das muntere Treiben. "Viele ehemalige Schüler sind da", freut sie sich. Auch zukünftige Abc-Schützen sind der Einladung zu der geselligen Veranstaltung gefolgt, in der das Miteinander der Weihnachtszeit ausgelebt werden soll. Außerdem besteht Gelegenheit zu ungezwungenen Gesprächen, wie Anke Lenke bemerkt.

Sie erzählt ebenfalls von den beiden Arbeitsgemeinschaften (AG), die seit diesem Schuljahr angeboten werden und den Adventsmarkt mit tollen Dingen bereichern. So haben die Mitglieder der AG "Holzwürmer" aus Birkenstämmen Wichtel angefertigt, während die Mädchen und Jungen der AG "Fadengrafik" hübsche Fadenbilder gestalteten. Beides findet zügig neue Besitzer.

Schließlich beginnt der gemütliche Teil, zu dem jede Klasse etwas beiträgt. "Das funktioniert recht gut", denkt Anke Lenke nicht nur an die Väter, die hinterm Grill stehen und sich draußen um die Feuerschalen kümmern. Die Mütter haben den Teig für die frisch gebackenen Waffeln angerührt, die sich Jung und Alt neben süßen Weintrauben-Schokoladenspießen und deftigen Bratwürsten schmecken lassen. Mit Tee und Glühwein ist für die Getränke gesorgt. So klingt der Adventsmarkt wahrlich köstlich aus.

 

Bilder