Magdeburg (dpa) l Sonntagabend berichtete der Landkreis Stendal als letzter Kreis von einem ersten Fall. Der Mann aus einem Stendaler Ortsteil sei am Freitag aus einem Skiurlaub in Österreich zurückgekehrt und habe sich unwohl gefühlt. In der Magdeburger Fieberambulanz sei er positiv getestet worden.

Der Mann befinde sich jetzt in häuslicher Quarantäne, ebenso wie 15 weitere Personen aus seinem unmittelbaren Umfeld. Einer von ihnen klage über Fieber und andere Symptome und werde von seinem Hausarzt untersucht und betreut.

Für fünf weitere Männer, die mit dem Betroffenen in einem Kleinbus aus Österreich zurückkehrt waren, sowie für deren Familienangehörige sei auch häusliche Quarantäne angeordnet worden, teilte der Landkreis Stendal weiter mit.

Inzwischen gibt es mehr als 60 bestätigte Coronavirus-Fälle in Sachsen-Anhalt. Das geht aus Angaben des Sozialministeriums sowie der Städte Halle und Magdeburg hervor.