1. Startseite
  2. >
  3. Sachsen-Anhalt
  4. >
  5. Sicherheitspolitik: Hallenser Professor Varwick erneuert Plädoyer für Verhandlungsfrieden im Ukraine-Krieg

SicherheitspolitikHallenser Professor Varwick erneuert Plädoyer für Verhandlungsfrieden im Ukraine-Krieg

Kaum ein Thema polarisiert so wie der Angriffskrieg gegen die Ukraine. Grund genug für die Friedrich-Ebert-Stiftung, in Burg beim sicherheitspolitischen Forum darüber zu diskutieren. Es wurde ein lebhafter Abend mit dem Hallenser Professor Johannes Varwick.

Von Antonius Wollmann 29.03.2023, 10:13
Johannes Varwick diskutierte in Burg über Sicherheitspolitik.
Johannes Varwick diskutierte in Burg über Sicherheitspolitik. Foto: Henning Schacht

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Eins ist klar: Wer Johannes Varwick zu einer Diskussion über Sicherheitspolitik und den Ukraine-Krieg einlädt, der darf sich auf eine kontroverse Diskussion freuen. Der Professor aus Halle (siehe Infokasten) hat keine Angst davor, zu polarisieren. Widerspruch kann er aushalten, aber genauso nachdrücklich seine Standpunkte vertreten.