1. Startseite
  2. >
  3. Sachsen-Anhalt
  4. >
  5. Landespolitik
  6. >
  7. AfD dominiert TikTok: Wahlkampf der Parteien aus Sachsen-Anhalt auf Social Media

Soziale Medien Parteien aus Sachsen-Anhalt kämpfen im Netz um Wähler

Die Parteien der Mitte sind auf Plattformen wie „TikTok“ unterrepräsentiert - anders als die AfD. Ein Politologe warnt unterdessen vor den Folgen des Wettlaufs um die Gunst der Wähler in den sozialen Medien.

Von Alexander Walter Aktualisiert: 18.03.2024, 10:16
Der AfD-Politiker Ulrich Siegmund hat bei "TikTok" 378.000 Follower. Populismus und soziale Medien seien wie für einander geschaffen, warnt der Politologe Thomas Kliche.
Der AfD-Politiker Ulrich Siegmund hat bei "TikTok" 378.000 Follower. Populismus und soziale Medien seien wie für einander geschaffen, warnt der Politologe Thomas Kliche. Foto: Mike Kahnert

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Magdeburg - Rund 1,8 Millionen Sachsen-Anhalter sind am 9. Juni aufgerufen, Europa- und Kommunalparlamente neu zu wählen. Die Urnengänge werden stärker als bislang die Wahlen der jungen Leute sein. Erstmals sind auch mehr als 33.000 16- bis 18-Jährige im Land berechtigt, ihre Stimme fürs EU-Parlament abzugeben. Auf kommunaler Ebene dürfen sie das schon seit 1997.