Biederitz (dpa) l Die Freiwilligen Feuerwehren im Land kämpfen verstärkt gegen Brände in bewaldeten und unwegsamen Gebieten. "Früher waren Waldbrände ein Nebengeschäft der Feuerwehren", sagte der Vorsitzende des Landesfeuerwehrverbands in Biederitz, Kai-Uwe Lohse. In den vergangenen beiden Trockenjahren sei die Gefahr aber rapide gestiegen. Die ehrenamtlichen Feuerwehrleute müssten stärker entlastet und finanziell unterstützt werden.

Erst an Pfingsten brach an der Rosstrappe im Harz ein Feuer an einem Steilhang aus, der nur aus der Luft gelöscht werden konnte. Insgesamt gab es allein in diesem Jahr laut Landeszentrum Wald rund 30 Waldbrände im Land.