Halle (dt) l Tiger "Sompon" aus dem Zoo in Halle ist gestorben. Wie der Zoo via Facebook bereits am Freitagabend erklärt, sei das Tier nach einem dringend notwendigen operativen Eingriff wegen eines Tumors ums Leben gekommen. Der malaysische Tigerkater wäre im Februar 18 Jahre alt geworden.

Bereits Anfang 2019 sei dem Tiger ein bösartiger Tumor entfernt worden, der sich aber neu bildete und einen weiteren Eingriff notwendig machte. Dieser sei am Donnerstag von zwei Spezialisten durchgeführt worden. "Nach einer anfänglich scheinbar guten Erholung Sompons von der Operation im Tagesverlauf traten jedoch in den frühen Abendstunden Komplikationen auf. Diese führten dann in der Nacht, trotz sofort eingeleiteter Gegenmaßnahmen, schließlich zum Tod des Tigers, vermutlich durch ein Kreislaufversagen", schreibt der Zoo.

"Sompon" wurde 2002 in Malaysia geboren und kam 2003 nach Halle. Insgesamt 18 Nachkommen zeugte der Tigerkater nach Angaben des Zoos.