Magdeburg (vs) l 260 neue Infektionsfälle meldet das Sozialministerium am Dienstagnachmittag (1. Dezember) für Sachsen-Anhalt. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden seien zudem fünf Menschen in Verbindung mit einer Coronavirus-Infektion gestorben, heißt es in der Mitteilung. Die Verstorbenen kommen aus dem Saalekreis (3) und dem Landkreis Harz (2).

Aktuell sind derzeit 4352 Menschen im Land mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 1. Dezember, 15.31 Uhr). Die Gesamtzahl seit Beginn der Pandemie erhöht sich auf 12.828 Betroffene. Mehr als 8000 Menschen gelten nach Angaben des Landes bereits als genesen.

Die mit Abstand meisten Neuinfektionen meldete der Burgenlandkreis mit plus 110. In Magdeburg kamen 33 neue Fälle hinzu. Der Burgenlandkreis hat mit einem Wert von 230,92 auch die höchste 7-Tage-Inzidenz in Sachsen-Anhalt. Der Landesschnitt liegt nach den Angaben aus dem Ministerium bei 102,79.

Zur Situation in den Kliniken im Land meldet das Ministerium folgende Zahlen: Demnach sind aktuell 53 Intensivbetten mit Covid-19-Patienten belegt. 23 Erkrankte müssen beatmet werden.