Magdeburg (ds) l Das Gesundheitsministerium in Magdeburg meldet am Montag (9. November) 192 Corona-Neuinfektionen in Sachsen-Anhalt. Wie aus der Mitteilung hervorgeht, gibt es die größten Steigerungen der Infektionszahlen im Bördekreis (+46), im Landkreis Wittenberg (+24), im Altmarkkreis Salzwedel (+21) und im Saalekreis (+21). Allerdings hatten der Bördekreis und der Altmarkkreis am Sonnabend und Sonntag jeweils keine aktuellen Zahlen zu Neuinfektionen an das Land gemeldet.

Derzeit sind nach Landesangaben genau 2641 Menschen in Sachsen-Anhalt mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 9. November, 15.34 Uhr). 34 Personen müssen intensivmedizinisch in Krankenhäusern versorgt werden, 15 dieser Patienten werden beatmet. Die Sieben-Tage-Inzidenzzahl liegt landesweit bei 64,2. Den Höchstwert unter den Landkreisen und kreisfreien Städten erreicht derzeit das Jerichower Land mit 110,5.

Insgesamt gab es seit Beginn der Pandemie damit 6931 Corona-Fälle im Bundesland. Jeweils mehr als 1000 in den beiden großen Städten Sachsen-Anhalts, in Halle und Magdeburg.