Erfurt/Naumburg (dpa) l Hochwertiges Säge- und Furnierholz im Wert von 580.000 Euro ist bei einer Versteigerung in Erfurt verkauft worden. Etwa 1401 Festmeter Holz wechselten bei der 28. Thüringer Laub- und Nadelholzsubmission die Besitzer, wie der Landesbetrieb Thüringenforst am Donnerstag mitteilte. Unter den Käufern waren auch Unternehmen aus Österreich und Frankreich. Das meiste Geld brachte mit rund 2400 Euro der Stamm einer Eiche aus dem Kommunalwald des Forstamtes Naumburg (Sachsen-Anhalt) ein.

Auch Stämme von Bergahorn, Kirschbaum und Lärche erzielten nach Angaben der Landesforstanstalt Spitzenpreise. Dagegen bleibe die Nachfrage nach der häufigsten Laubbaumart in Thüringen, der Buche, weiterhin schwach. Über alle Baumarten hinweg kostete ein Festmeter bei der Versteigerung im Durchschnitt 414 Euro und damit vier Euro mehr als noch vor einem Jahr.