Magdeburg (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt sind von Donnerstag- bis Freitagnachmittag 1030 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Damit seien 9102 Menschen aktuell infiziert, teilte das Sozialministerium in Magdeburg mit. Binnen der vergangenen sieben Tage wurden 228,86 Neuansteckungen je 100 000 Einwohner bekannt. Landesweit wurden von Donnerstag bis Freitag 47 Sterbefälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Insgesamt sind bislang 1421 Menschen mit oder an dem Virus gestorben.

Unterdessen sind in Sachsen-Anhalt 189 Intensiv- und Beatmungsbetten mit Covid-19-Patienten belegt, 118 von ihnen werden künstlich beatmet. In Sachsen-Anhalt sind seit Beginn der Pandemie 47 659 Corona-Fälle erfasst und 4190 Erkrankte in Krankenhäusern behandelt worden.

Seit Beginn der Impfungen haben landesweit 40 266 Menschen den ersten Piks bekommen, 9008 auch schon den zweiten. Allein am Donnerstag waren 1477 Impfungen hinzugekommen.

© dpa-infocom, dpa:210122-99-133691/2

Pressemitteilung Sozialministerium

Übersicht des Landesamtes für Verbraucherschutz zu den Covid-19-Fällen in Sachsen-Anhalt