Burg (dpa/sa) - Unbekannte Täter haben während der Öffnungszeit in einem Supermarkt in Burg (Jerichower Land) an zwei Stellen Waren angezündet. Das Gebäude musste deshalb am Samstagvormittag evakuiert werden, wie die Polizei am Sonntag in Burg mitteilte. Mitarbeiter konnten den Brand löschen. Ein Feuer war von einem Paket Heu in einem Gang der Tierfutterabteilung ausgegangen, das andere von einer Tüte Fertigwürzmischung in einem weiteren Gang. Verletzt wurde niemand. Wegen der starken Rauchentwicklung müssen laut Polizei nun alle offenen Lebensmittel in dem Markt vernichtet werden. Die Höhe des Schadens war noch nicht bekannt. Am Tatort wurde ein Feuerzeug gefunden. Die Kriminalpolizei ermittelt.