Berlin (dpa) - Stammtorwart Andreas Luthe vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Union Berlin hat fehlende Motivation im Spiel gegen vermeintlich schwächer aufgestellte Vereine vehement verneint. "Wir sind Union Berlin und spielen erst im zweiten Jahr in der Bundesliga. Es gibt keinen bei uns, der Motivationsprobleme hat, samstags in der Bundesliga zu spielen", sagte der 33-Jährige vor dem Spiel beim FSV Mainz 05 am Samstag (15.30 Uhr/Sky).

Union hat in den bisherigen acht Spielen gegen die sieben vor Union liegenden Spitzenvereine nur bei der 1:2-Niederlage in Leipzig keinen Punkt geholt, gegen Borussia Dortmund (2:1) und Bayer Leverkusen (1:0) gelangen sogar zwei Siege. Gegen die Mannschaften hinter dem Tabellenachten gab es dagegen schon drei Niederlagen, zwei davon gegen Luthes früheren Verein FC Augsburg.

Luthe selbst teilt die Mannschaften der Fußball-Bundesliga nicht in gute und schlechte Kategorien ein. "Es gibt immer nur drei Punkte, ob wir gegen Mainz, Leverkusen oder Bayern spielen", sagte der Torhüter, "wir wollen immer das Beste abrufen. Das hat gut geklappt in dieser Saison, da wollen wir dranbleiben".

© dpa-infocom, dpa:210204-99-295529/3

Webseite von Union Berlin