Leipzig (dpa) - In Leipzig beginnt am heutigen Mittwoch (10.30 Uhr) die 20. Auflage der Medientage Mitteldeutschland. Bei dem zweitägigen Branchentreff diskutieren Experten in rund 30 Veranstaltungen Fragen zur Medienpolitik, zur Regulierung und zu anderen branchenrelevanten Aspekten. So befassen sich Vertreter aus Politik, Medien, Wirtschaft und Wissenschaft mit dem Kampf gegen Hetze im Internet und mit der Entwicklung des Werbemarkts.

Zudem diskutieren die Teilnehmer über die Arbeitsbedingungen im Journalismus in Zeiten eines zunehmenden Zeit- und Kostendrucks sowie angesichts von Misstrauen und Anfeindungen aus Teilen der Gesellschaft. Insgesamt werden bis einschließlich Donnerstag bis zu 120 Referenten aus dem In- und Ausland erwartet.

Medientage Mitteldeutschland