Frankfurt/Main (dpa) - Gleich mehrere schlechte Nachrichten haben den Anlegern am deutschen Aktienmarkt die zuletzt verbesserte Laune wieder vermiest. Durchwachsene Unternehmensberichte, rückläufige Konjunkturdaten und die schwache Wall Street gehörten dazu. Am Ende sackte der Dax um 2,67 Prozent auf 11 022,02 Punkte ab, womit er auf seinem Tagestief schloss und sich der Marke von 11 000 Punkten wieder näherte. Der Eurokurs stand nach schwachen deutschen Industriedaten unter Druck. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1355 Dollar.