Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn war im ersten Monat des neuen Jahres im Fernverkehr so wenig unpünktlich wie seit Jahren nicht mehr. Rund 84,3 Prozent der Züge kamen pünktlich, wie Bahn-Chef Richard Lutz sagte. Das waren 5,2 Prozentpunkte mehr als im Dezember und 8 Punkte mehr als im Januar des Vorjahres. "Es ist damit der beste Januar-Wert seit 2014", sagte Lutz. Nach Angaben eines Bahn-Sprechers waren das milde Wetter und der stabile Betrieb neuer Fahrzeuge die Gründe für die besseren Werte.