Treuenbrietzen (dpa) - Hunderte Einsatzkräfte haben einen riesigen Waldbrand südwestlich von Berlin zwar eingedämmt, aber noch nicht unter Kontrolle gebracht. Zwei Dörfer in Brandenburg blieben bis auf Weiteres evakuiert. Die Einsatzkräfte kämpften mit drei Brandherden rund um Treuenbrietzen, hieß es vom Brandenburger Innenministerium. "Die Lage ist noch nicht entspannt." Es sei kein Regen in Sicht und der Wind frische auf. Das Feuer hat sich auf eine Fläche von 400 Fußballfeldern ausgebreitet. Die Behörden rechnen mit tagelangen Löscharbeiten rund um Treuenbrietzen.