Iserlohn (dpa) - Bei einem Messerangriff am Bahnhof von Iserlohn sind ein Mann und eine Frau ums Leben gekommen. Ein dringend tatverdächtiger Mann sei am Nachmittag widerstandlos am Tatort festgenommen worden, sagte ein Sprecher der Polizei der dpa. "Unsere bisherigen Ermittlungen lassen keinen anderen Schluss zu, als dass es sich um eine Beziehungstat handelt." Zu den beiden Opfern und dem mutmaßlichen Täter machte die Polizei zunächst kein Angaben. Es habe viele Augenzeugen der Bluttat gegeben, darunter ausgerechnet auch eine Hochzeitsgesellschaft mit rund 20 Personen.