Floorball Vier Teams streiten beim "final4" in der Chemnitzer Hartmann-Halle um den "Pott"

Erster Pokal der Saison wird vergeben

02.03.2013, 01:16

Die Red Devils treffen heute in Chemnitz im Pokal-Halbfinale auf Bonn. Mit einem Sieg können die Harzer einen Tag später im Pokalfinale nach der Krone greifen. Doch zunächst muss der "Pokalsieger-Besieger" bezwungen werden.

Wernigerode (mvo/fbo) l Heute trifft das Harzer Bundesligateam um 14 Uhr in der 2 000 Zuschauer fassenden Richard-Hartmann-Halle in Chemnitz im Pokal-Halbfinale auf den SSF Dragons Bonn (2. Bundesliga). Auch wenn die Bonner eine Liga tiefer spielen, haben sie sich zuletzt im Pokal-Viertelfinale mit einem 2:1-Sieg gegen den UHC Weißenfels (amtierender Deutscher Meister und Pokalsieger/d. Red.) eine große Portion Respekt verdient. Im zweiten Halbfinale stehen sich um 17 Uhr die Erstligisten vom ETV Hamburg und MFBC Leipzig gegenüber. Die Sieger spielen morgen um 15.30 Uhr im Pokalfinale um den Titel.

Halbfinalgegner Bonn stapelt bewusst tief und schiebt den Devils die Favoritenrolle zu. "Wir sind uns klar darüber, dass wir als Zweitligist der absolute Außenseiter sind und kennen aus eigener Erfahrung die hohe Qualität der Mannschaft aus Wernigerode", so Spielertrainer Patrick Lamers. Devils-Coach Jani Karonen: "Unser Verein hat noch nie den Pokalwettbewerb gewonnen. Wir haben die letzten Wochen viel und mit jeder Menge Motivation trainiert. Wir sind bestens vorbereitet!"