Halberstadt (bkr) l Mit den Spielen im Achtelfinale um den Hasse- röder-Pokal wird die Freiluft-Saison in diesem Jahr abgeschlossen.

In diesem Wettbewerb für die unterklassigen Männermannschaften wird es auf jeden Fall einen neuen Pokalsieger geben, denn der Vorjahresgewinner, der FSV Sargstedt, ist bereits ausgeschieden. Der Endspielteilnehmer des FSV, der SV Timmenrode, ist dagegen noch im Wettbewerb vertreten, wird es aber beim Hedersleber SV schwer haben, sich durchzusetzen. Von den sieben Mannschaften aus dem Altkreis Halberstadt haben der SV Blau-Weiß Schwanebeck (gegen MSV Eintracht Halberstadt)und Grün-Gelb Ströbeck (gegen die SG Dankerode) die besten Chancen, das Viertelfinale zu erreichen. Pokalspiele haben aber ihre eigenen Gesetze, unter diesem Aspekt ist auch den mannschaften von Fortuna Dingelstedt, Eintracht Osterwieck II und der Spg. Schlanstedt II/Eilenstedt ein Weiterkommen zuzutrauen.

Die übrigen Ansetzungen des Achtelfinals sind unter der Rubrik "Termine" aufgeführt.

Die gastgebenden Mannschaften werden gebeten, die Angaben vom Spiel unmittelbar nach Spielschluss unter der Telefonnummer (03 94 03) 48 41 zu machen.