Seehausen l Die Handballmänner der SG Seehausen haben sich im Verbandsliga-Heimspiel gegen den SV Irxleben keine Blöße gegeben und sicher mit 35:28 (17:13) gewonnen.

Mit diesem neunten Saisonsieg schoben sich die Seehäuser im Klassement auf den siebenten Platz vor. Der SV Irxleben tritt im Abstiegskampf weiter auf der Stelle.

Minuskulisse in der Wischelandhalle

Vor einer Minuskulisse gingen die Gastgeber durch zwei Tore von Oliver Wille mit 2:0 in Führung. Nach und nach kam Irxleben ins Spiel, scheiterte aber immer wieder am eigenen Unvermögen. So in der 11. Minute, als SG-Torhüter Christoph Nöring gleich zweimal kurz hintereinander hielt. Aber nur zwei Minuten später fiel dennoch der Ausgleich – 7:7.

Die SGS straffte sich wieder und markierte wieder einen Vorsprung, doch in der Schlussphase der ersten Halbzeit agierten die Seehäuser erneut unkonzentriert, der SVI kam so zu einfachen Toren und verkürzte bis zur Halbzeit auf 17:13. Die zweiten 30 Minuten begannen die Gastgeber in Unterzahl und bis zur 33. Minute kam Irxleben bis auf 19:18 heran. Aber das erzeugte trotzdem keine Spannung, weil die Bördekreisler ihre Würfe schlichtweg wegwarfen. Die Chance zum Ausgleich hatten sie kurze Zeit später, als Christian Söhnel nicht traf. Aber den Irxlebenern stand der Pfosten im Weg.

SVI kämpft vergeblich

Als Daniel Cornehl in Unterzahl zum 21:18 einwarf, glaubte wohl keiner mehr an eine Wende für die Gäste. Sie stellten die Abwehrformation auf ein 4-2 um und nahmen Benjamin Mittag und Alexander Söhnel aus dem Spiel. Die Wischestädter zeigten sich davon nur bedingt beeindruckt und spielten ihren Stiefel runter, aber mit Fehlern, so dass sie Irxleben in der 49. Minute wieder erlaubten, auf 25:23 heranzukommen.

Aber den Aufschwung verstand der SVI nicht mitzunehmen. Vier Tore in Folge der Gastgeber zum 29:23 waren schlussendlich die Entscheidung und nach 60 Minuten hieß es schließlich 35:28 für die Hallenherren.

Statistik

SG Seehausen: Nöring - Cornehl (5), Walenciak (6), A. Söhnel (5), Mittag (6), O. Wille (9), Knust (1), Wagener (1), F. Wille (1), Philipp, C. Söhnel (1), Liepelt.

SV Irxleben: Siebert - Heitmüller (6); Schardt, Walter (3), Brett (1), Prieß, Klaue, Gimmler (10), Carlson, Ulrich (8), Jesse.