Klar mit 4:0 entschied der TuS 1860 Neustadt das Derby gegen den abstiegsbedrohten BSV 79 für sich. Matthias Maschke (8.) und Jetmir Rrustemi (39.) brachten die Platzherren bereits in der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße. Michel Dolke (64.) und Kujtim Rrustemi (80.) erhöhten nach dem Seitenwechsel zum hochverdienten Endstand.

Neue Neustadt. Die Gäste spielten in den ersten Minuten gut mit, doch bereits in der Anfangsphase zeigte sich die spielerische Überlegenheit der Mannschaft von Thomas Wilke an. Der Führungstreffer nach acht Minuten fiel jedoch nach einem Freistoß. BSV-Keeper Michael Freitag konnte den direkten Versuch von Dolke nur nach vorn abklatschen lassen, wo Maschke richtig stand und den Ball über die Linie drückte. Die Cracauer fanden zu keinem Zeitpunkt einen Weg durch die dicht gestaffelte TuS-Defensive.

Während die Abwehr stand, taten sich die Gastgeber in der Offensive etwas schwerer. Bis auf die Versuche von Dolke (17.) und Christian Scholz (27.) aus der Distanz konnten keine gefährlichen Situationen kreiert werden. Dabei zeigten die Neustädter in der 39. Minute, was spielerisch in ihnen steckt. Unter gütiger Mithilfe der BSV-Abwehr konnte sich Dolke auf der linken Seite nach einem Einwurf durchsetzten und den Ball quer auf J. Rrustemi legen. Dieser ließ BSV-Schlussmann Freitag mit einem Schuss gegen die Laufrichtung keine Chance und erhöhte auf 2:0. Bis zum Pausenpfiff hatte der agile Felix Schaffranke eine weitere Gelegenheit für den TuS, doch Freitag parierte den Flachschuss reaktionsschnell (43.).

Nach dem Kabinengang gingen die Gäste entschlossener vor. Steffen Bauermeister gelang drei Minuten nach dem Wiederanpfiff der erste Torschuss der Cracauer, mit dem René Ryll im TuS-Kasten jedoch wenig Mühe hatte. Doch die Platzherren übernahmen schnell wieder die Regie und drängten auf die Entscheidung. Ein Flugkopfball von Maschke (50.) sowie Dolke, der allein vor Freitag an diesem scheiterte (55.), verpassten noch den dritten TuS-Treffer. In der 64. Minute war es dann soweit. Scholz wurde bei einem Konter im BSV-Strafraum angespielt und legte auf Dolke ab. Dessen Flachschuss landete zum 3:0 in den Maschen. Dolke hätte in der 71. Minute selbst noch die Führung ausbauen können, traf jedoch per Freistoß nur die Latte.

Auf der Gegenseite belebte der eingewechselte Torsten Schwabe noch einmal die Offensivbemühungen der Gäste. Der eingewechselte K. Rrustemi besorgte schließlich nach Schaffranke-Ecke den 4:0-Endstand.

TuS: Ryll – Berger, Angerer, Schaffranke, Scholz, Maschke, Fleischmann, Dolke, Märtens, G. Rrustemi (67. Meyer), J. Rrustemi (76. K. Rrustemi).

BSV 79: Freitag – Tuchen, Behrens, Gruschinski, Papajewski (46. Schult), Hennig, Nimtz, Brunck, Vogel (46. Müller), Librenz, Bauermeister (60. Schwabe).