Oschersleben l Viele Teams aus der Region lieferten sich faire Duelle in den Turnieren der unterschiedlichen Altersklassen.

Die Schiedsrichter hatten in Oschersleben ein leichtes Amt und mussten nur wenige Zeitstrafen aussprechen: vier bei der D-Jugend, zwei bei der E-Jugend, fünf (plus eine Rote Karte) bei den Männern, fünf bei den Frauen und keine einzige bei den A-Jugendlichen. Alle Mannschaften gingen sehr fair miteinander um und bei allen Turnieren wurden schöne Tore erzielt. Turnier-Namensgeber Marcus Ernst und der TSV Völpke möchten sich bei allen Helfern, Eltern, Schiedsrichtern und Sponsoren für die tolle Unterstützung bedanken. Es fielen insgesamt 215 Tore in fünf Turnieren. Der 10. Marcus-Cup 2021 ist nach der gelungenen neunten Auflage als Jubiläum schon fest eingeplant.

D-Jugend

Am Samstag spielten die D-Jugendteams des OSC, TSV Hadmersleben II, JSG Bregenstedt/Erxleben, Eilslebener SV und der Gastgeber Völpke/Ummendorf mit zwei Mannschaften um den Turniersieg. Der OSC und der TSV Hadmersleben II lieferten sich ein enges Duell um den ersten Platz, welches erst im direkten Vergleich entschieden wurde. Der OSC gewann. Auch das Rennen um Platz drei war knapp: Eilsleben schlug im letzten Spiel Völpke II mit 7:1 und holte damit Bronze. Die Gastgeber erwischten einen schlechten Tag, belegten die Plätze fünf und sechs. Bester Torwart wurde Fin Kohl­stedt vom TSV Hadmersleben II, bester Torschütze Ahmadi Madi vom OSC mit sieben Toren. Bei diesem Turnier stand der Spaß im Vordergrund. Kein Team ging mit leeren Händen nach Hause.

Bilder

Abschlusstabelle:

1. Oscherslebener SC  16:2  / 13

2. TSV Hadmersleben II 14: /12

3. Eilslebener SV 10:5 / 7

4. Bregenstedt/Erx. 9:6 / 6

5. Völpke/Umm. I 8:13 / 4

6. Völpke/Umm. II 1:30 / 0

Bester Torwart: Fin Kohlstedt (Hadmersleben II)

Bester Torschütze: Ahmadi, Madi (OSC, 7 Tore)

A-Jugend

Die A-Jugend bestritt das zweite Turnier um den 9. Marcus-Cup. Es traten der USC Magdeburg, VfB Ottersleben, Samswegen/Dahlenwarsleben, Bregenstedt/Erxleben und der Gastgeber und Titelverteidiger Eilsleben/Völpke an. Auch dieses Turnier wurde erst in den letzten beiden Partien entschieden. Der Gastgeber konnte im letzten Spiel mit einem Erfolg über Ottersleben den Turniersieg holen auch Ottersleben hatte mit einem Sieg und drei Toren Differenz noch Chancen. Bregenstedt musste hoffen, dass der Gastgeber gegen Ottersleben gewinnt, um noch Platz zwei zu holen. Die Eilsleber und Völpker siegten in einem spannenden und guten Spiel mit 2:1. Bester Torwart wurde Malte Freimark von Bregenstedt. Als bester Torschütze stand nach einem Neunmeterschießen Michel Lellau von Ottersleben fest. Er hatte wie Chris Bormann vom Gastgeber drei Tore erzielt. Bei diesem Turnier fielen 22 Tore. Sehr positiv fiel auf, dass es keine einzige Zeitstrafe geben musste. Besonders freute sich natürlich Marcus Ernst, denn sein Team wurde nach einem schönen Wettkampf ungeschlagen und mit nur drei Gegentoren verdienter Turniersieger.

Abschlusstabelle:

1. Eilsleben/Völpke (TV) 8:3 12

2. Bregenstedt/Erxl. 4:4 7

3. VfB Ottersleben 6:4 6

4. USC Magdeburg 4:7 3

5. Samswegen/Dahlen. 0:4 1

Bester Torwart: Malte Freimark (Bregenstedt)

Beste Torschützen: Michel Lellau (Ottersleben)und Chris Bormann (Völpke, beide 3 Tore)