Gröningen l Ziel war es, Jung und Alt auf dem Sportplatz in sympathischer Atmosphäre zusammenzubringen. Den Start machten um 10.30 Uhr die E-Junioren mit ihrem Punktspiel gegen den Favoriten aus Hohendodeleben. Das Spiel ging zwar mit 7:2 verloren, aber die beiden Torschützen für die Eintracht Alex Köhler und Leonas Kühne konnten zur Ergebniskosmetik beitragen. Trotz des klaren Ergebnisses: Das beste Spiel der Kinder in dieser Saison.

Jung und Alt mit Freude dabei

Danach gab es ein Neunmeterschießen zwischen den E- und G- Junioren aus Gröningen. Nun war Mittagszeit. Die fleißige Mama Angie Schick hatte dutzende Portionen Nudeln mit Tomatensoße gekocht. Allen hat es geschmeckt und es wurde sich gestärkt für das anschließende Spiel der Kinder gegen die Eltern. Dabei wurde herzlich gelacht und nach Rückstand gewannen die Kinder mit 4:3 gegen die „Alten“. Das wurde gebührend gefeiert.

Die Hüpfburg, die Initiator Sascha Kreutzer von der LVM Versicherung organisierte, war immer besetzt. Um 14 Uhr trat die 2. Herrenmannschaft der Eintracht im Pokal gegen Bregenstedt II an. Hier durften die Kids-Kicker mit den Herren zusammen auflaufen. Den Stolz konnte man allen ansehen. Leider verloren auch die Herren unnötig mit 3:2 n.V. Die Ergebnisse waren an diesem Tag jedoch zweitrangig. Es war ganz im Sinne der Organisatoren, Eltern, Spieler und vor allem der Kinder ein toller Tag, an dem Zusammenhalt und die gemeinsame Begeisterung für den Sport im Vordergrund standen.