Salzwedel l Rein tabellarisch ging es in diesem Spiel um nichts mehr. Der SSV 80 Gardelegen krönte sich bereits beim 4:3-Heimerfolg über den VfB 07 Klötze zum Kreismeister. So ging es zwischen dem Ligaprimus und dem Tabellenzweiten SV Eintracht Salzwedel 09 nur noch um die goldene Ananas.

Beide Teams neutralisieren sich

Obwohl beide Mannschaften das Prestigeduell unbedingt gewinnen wollten, neutralisierten sich die Jeetzestädter und die Kuthe-Schützlinge so stark, dass die Partie schließlich mit einem torlosen 0:0 (0:0)-Remis endete.

Auf der Salzwedeler Flora entwickelte sich vom Anpfiff weg eine Partie auf gutem Niveau, ohne dass sich dabei eine Mannschaft einen gewissen Vorteil erspielen konnte. Während Fritz Leon Lemme (6./gehalten), Maximilian Eisert per Kopf (22./knapp vorbei) und Eric Steffen Bindemann aus der Distanz (24./gehalten) die mögliche Führung für die 09er ausließen, verbuchten auch die Gäste aus Gardelegen zwei gute Chancen im ersten Abschnitt.

Bilder

Doch sowohl Hannes Leonard Teßmer per Kopf (14.) als auch Alexander-Stefan Boldt aus der zweiten Reihe (15.) fanden jeweils ihren Meister im stark aufgelegten SVE-Schlussmann Luca Grabe.

Chancen liegen gelassen

In den zweiten 25 Minuten veränderte sich das Bild ein wenig. Zwar schenkten sich die beiden Top-Teams der Liga spielerisch nicht viel, doch der SSV zeigte nun, warum er Meister der Kreisliga wurde. Die Mannschaft von Christoph Kuthe erspielte sich im zweiten Durchgang ein klares Chancenplus und hätte diese Partie folglich auch gewinnen müssen. Nachdem Finn Luca Coriand (27./gehalten), Leonard Karl Kuthe per direkt getretenem Freistoß (33./knapp vorbei) und Anton Friedrich Grothe aus spitzem Winkel (41./Außennetz) drei Hochkaräter liegen ließen, folgte wenige Minuten später eine noch größere Möglichkeit.

Nach einem Handspiel entschied der junge Unparteiische Sebastian Dembeck in der 45. Minute auf Strafstoß für die Rolandstädter. Paul Piel lief an, doch Grabe hielt. Nachdem Salzwedels Grabe auch den Nachschuss von Piel parierte, setzte Piel seinen dritten Versuch über den Kasten der Platzherren.

Am Ende blieb es beim schiedlich-friedlichen 0:0-Remis. Im Anschluss an diese Partie überreichte der Staffelleiter Peter Gerlach die Medaillen für den Kreismeister und den Vize-Kreismeister an die beiden Mannschaften.

Schiedsrichter: Sebastian Dembeck.

Besondere Vorkommnisse: Paul Piel verschießt einen Handneunmeter (45./SSV 80 Gardelegen).

SV Eintracht Salzwedel 09 I: Grabe - Jacobs, Eisert, Lemme (13./Wiedemann), Ringkowski (26./Widlitzki), Bindemann, Hammer, Ebert.

SSV 80 Gardelegen U 11 I: Reinke - Boldt, Coriand, Beckmann (45./Grothe), Teßmer (39./Wischeropp), Rohrdiek, Piel (39./Roitsch), Kuthe (45./Kurpiers).