Salzwedel l Das besondere an diesem Wettkampf waren die zahlreichen Disziplinen, in denen die Teilnehmer starten konnten. Vom Vollkontaktkampf über das Einzel- und Mannschaftsformenlaufen bis zu Sprungtechniken war alles im Angebot. Jeder suchte sich dabei seine Lieblingsdisziplinen aus.

Beim Vollkontaktkampf traten die Gegner in zwei Runden mit einer umfangreichen Schutzausrüstung gegeneinander an. In der Kinderklasse gewann Felix Weidemeyer die Vorrunden und traf im Endkampf auf einen sehr guten Gegner aus Uelzen. Nach einem Punktegleichstand mussten die beiden in eine Verlängerungsrunde. Hier erhielt Felix einen verboten Faustschlag zum Kopf, konnte den Kampf aber fortsetzen. Mit einem Fußtritt zum Kopf holte er sich dann die entscheidenden Punkte und gewann seine Kampfklasse.

Steffen Lemke kämpfte in der Erwachsenenklasse. Im Kampf um Gold schied er allerdings verletzungsbedingt aus und erreichte somit die Silbermedaille.

Laukert überzeugt

Bei den Einzelformen konnten die Teilnehmer ihre Lieblingsform präsentieren. Hier erreichte Jannes Laukert die zweithöchste Wertung in der Klasse Fortgeschritten Jugendliche.

Lea Weidemeyer und Isabell Winterhoff traten im Einzel und im Zweierteam bei den Formen an. Alleine konnte sich jede den dritten Platz in ihrer Gruppe erkämpfen. Zusammen erreichten sie die Silbermedaille vor dem anderen Salzwedeler Team um Jannes Laukert und Sharlene Schulze mit der Bronzemedaille.

Beim Hochsprung galt es eine Handpratze mit einem gesprungenen Fußtritt zu treffen. Dabei erreichten auch schon die Kinder Höhen von zwei Metern, die Erwachsenen schafften sogar bis zu 2,50 Metern. Hier konnten Jannes Laukert, Felix und Lea Weidemeyer den zweiten Platz erreichen.

Bronze für Schulze

In einer Klasse mit sehr vielen Teilnehmern erreichte Sharlene Schulze den dritten Platz. Bei der anschließenden Siegerehrung erhielten die Gewinner Pokale und Medaillen. Nach einem langen Wettkampftag freuten sich dann aber doch alle auf zu Hause.