Statistik

SV Gün-Weiß Potzehne – FSV Heide Letzlingen 2:2 (1:1)

Tore: 1:0 Enrico Bierstedt (25.), 1:1 Günther Ahlfeld (26.), 1:2 Fabian Schlamann (76.), 2:2 Maik Krehl (80.)

SV Grün-Weiß Potzehne: Niclas Bartsch – Jan Küllmei, Lars Hering, Enrico Bierstedt, Maximilian Reuter, Kai Klose, Mario Putz (69. Thomas Müller), Michael Lippert, Andre Schulze (46. Roy Bröckel), Thorsten Seeger (58. Ingo Wiegmann), Maik Krehl

FSV Heide Letzlingen: Andreas Lenz – Detlef Mertens, Sebastian /lze, Tobias Benecke (11. Dirk Lamprecht), Andreas Schmidt, Christian Wernecke, Günther Ahlfeld, Fabian Schlamann, Stefan Saluck, Marcel Grabau, Kay Kackmuß

Kreveser SV – SSV 80 Gardelegen 2:2 (1:2)

Tore: 0:1 Daniel Leberecht (15.), 1:1 Manuel Neumann (42.), 1:2 Clemens-Paul Berlin (43.), 2:2 Manuel Neumann(54.)

Kreveser SV: Björn Diezel – Nils Pieper (46. Christian Bissinger), Lars Pieper (89. Kevin Näpfli), Jann Grünwald, Andreas Thiede, Steven Hohmeier, Manuel Neumann, Sven Hintze, Björn Frankner (85. Robert Grünwald), Dustin Ziems, Philip Brünicke

SSV 80 Gardelegen: Fritz-Martin Eggert – Stephan Frädrich, Frank Fehse, Clemens-Paul Berlin, Simon Bache (85. Mario Stolle), Daniel Leberecht, Maurice Bogdahn (57. Hannes Malek), Maurice Gille, Florian Scheinert, Xaver-Dan Haag, Marco Schönfeld (46. Andy Stottmeister)

SV Eintracht 09 Salzwedel I – Osterburger FC 2:2 (0:2)

Tore: 0:1 Hendrik Romahn (26.), 0:2 Julien Seehausen (28./ Eigentor), 1:2 Marcel Peters (49./ Strafstoßtor), 2:2 Uwe Schmidt (62./Eigentor)

SV Eintracht 09 Salzwedel I: Dennis Rühl – Johann Seehausen, Gregor Roth, Sebastian Heuer, Stefan Heuer (83. Alf Müller), Marcel Peters, Lukas Biermann (75. Melvin Michael), Niklas Gille (54. Malte Liestmann), Hannes Schreiber, Denny Liebrecht, Pascal Kreitz

Osterburger FC: Marc Brehmer – Leon Franz, Dominic Thiedke (76. Martin Muhl), Stefan Holtmann, Jakob Gernecke, Lennart Müller, Uwe Schmidt (72. Rene Fleck), Michel Kautz, Hendrik Romahn, BenjaminWolligandt, Marius Melms (62. Erik Schlemmer)

FSV Saxonia Tangermünde – Möhringer SV 2:1 (2:0)

Tore: 1:0 Florian Stark (33.), 2:0 Patraz Koshha (36.), 2:1 Philip Kühne (87.)

FSV Saxonia Tangermünde: Thomas Schreiber – Franz Döhmann, Jan-Eric Wabbel, Mudar Haddaja (64. Abdulghane Turkmane), Sebastian Bäther, Richard Liebisch, Nils Lautenschläger, Florian Stark (83. Carlos Hoffmann), Patraz Koshha (77. Janis Kämpfer), Daniel Groß, Jonas Lehmann

Möhringer SV: John Ziesmann – Niklas Wendt (46. Andreas Bade/75. Sven Lübke), Tobias Jeding (56. Tobias Huch), Kevin Beyer, Sebastian Engels, Paul Schönburg, Steffen Kumpke, Philip Kühne, Fabian Ehricke, Axel Jaeger, Tim Reiter

MTV 1880 Beetzendorf – Rot-Weiß Arneburg 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 Marcus Becker (18.), Marcus Becker (45.), 0:3 Lars Korte (56.)

MTV 1880 Beetzendrof: Markus Thiel – Tobias Seifert, Tim Stapel, Michael Banse, Gordon Bock (75. Hogler Fridsche), Bennet Sobolowski (73. Robert Diekmann), Tino Fricke, Daniel Stehr, Hannes Schulz, Fabian Panhey (46. Sebastian Eder), Nico Schulz

Rot-Weiß Arneburg: Stephan Boy – Markus Becker (46. Bakary Bamba), Julien Maier, Christian Nix, Dennis Wiechmann, Oliver Nagel, Daniel Blume Christopher Bünnig (71. Norman Hass), Lars Korte, Kamarou Bello, Michael Winkelmann

SV Heide Jävenitz I – SV Grieben 0:1 (0:0)

Tore: 0:1 Christian Welzin (73.)

SV Heide Jävenitz: Thorsten Heinze – Rene Benecke, Tim Volkhard Wolter, Jonas Müller, Sven Martin Kunze, Julian Renz, Daniel Schönfeld, Sven Weber, Marvin Bogdahn, Thomas Staschok, Kemo Ceesay

SV Grieben: Tobias Eckhardt – Robin Zander, Gunnar Wende, Lucas Brandt, Danny Almeida Aquila, Malvin Möws, Aaron Kaul, Christian Welzin (75. Martin Albrecht), Max Häußler, Torben Konau (86. Dennis Demolli), Thomas Eckstedt

TuS Wahrburg – SV Liesten 22 4:0 (1:0)

Tore: 1:0 Ramon Schröder (35.), 2:0 Ramon Schröder (73.), 3:0 Marlon Orlando Escobar Rodas (80.), 4:0 Tim Prenzel (84.)

TuS Wahrburg: Leonardo Junior De Oliveira – Paulo Guilherme Braga Catharino Dos Santos, Maik Audorf (86. Toni Weikert), Luiz Adriano Ferreira da Conceicao, Wilker Rocha Santos, Julien Hesse, Felix Belling (81. Christian Müller- Böllinghagen), Ramon Schröder, Kevin Beckmann (46. Marlon Orlando Escobar Rodas), Tim Prenzel, Thiago da Silva Magon,

SV Liesten 22: David Mateusz Sczcerbik – Marcin Maciej Galkowski, Matthias Wiese, Pawel Zdzislaw Kijewski, Lukas Bresch, Stefan Benecke, Rene Mangrapp, Hannes Glameier (58. Marc Pätzold), Niels Bierstedt, Steven Beck, Henning Glameier

FSV Havelberg – Medizin Uchtspringe 1:2 (1:1)

Tore: 1:0 Toni Leppin (18.), 1:1 Sebastian Lilge (44.), 1:2 Marcel Brinkmann (55.)

FSV Havelberg: Steven Möbius – Marco Gieseler, Toni Leppin, Robert Fritze (80.Youssef Guennaoui Chouja), Jürgen Betger, Paul Ziems, Adrian Blümner (58. Sven Leppin), Thoralf Gennermann, Steven Kleinat (72. Enrico Falck), Michael Seidel, Davis Stamer

Medizin Uchtspringe: Marcus Falk – Patrick Bonatz, Michale Adam, Manuel Stoppa, Christoph Scheel, Sebastian Lilge (80. Leon Rothe), Gunnar Peters (77. Jörn Schulz), Damian Ahrendt (81. Max-Marten von Stachelski), Marcel Brinkmann, Robin Stoppa, Mathias Lenz

Stendal l In der Fußball-Landesklasse, Staffel 1 ist der 21. Spieltag Geschichte. Der große Gewinner des Spieltags ist die Saxonia aus Tangermünde, die davon profitierte, dass sich Salzwedel und Osterburg gegenseitig die Punkte stahlen. Zudem patzte Liesten in Stendal beim TuS Wahrburg.

Grün-Weiß Potzehne - FSV Heide Letzlingen 2:2 (1:1). Nach 90 Minuten fand diese Begegnung keinen Sieger. Im ersten Durchgang legten die Gastgeber durch Enrico Bierstedt zwar das 1:0 vor, kassierten in der darauffolgenden Minute aber direkt den Ausgleich, mit dem die Teams auch in die Kabinen zurückgingen. In der Schlussphase schoss Fabian Schlamann Letzlingen erst in Führung, doch wieder hielt diese nicht lange an. Maik Krehl sorgte letztendlich für die Punkteteilung, die beiden Teams nicht wirklich weiter hilft.

Kreveser SV - SSV 80 Gardelegen 2:2 (1:2). Der Kreveser SV stellt dem SSV 80 Gardelegen ein Bein im Aufstiegsrennen. Nach einer Viertelstunde erzielten die Gäste durch Daniel Leberecht das 1:0 in diesem Spiel. Kurz vor der Pause glich Manuel Neumann für Krevese aus, doch der SSV nutzte die kurze Unkonzentriertheit der Hausherren, um in der 41. Minute wieder durch Clemens Paul Berlin in Front zu gehen. In den zweiten 45 Minuten traf Neumann zum zweiten Mal und sicherte dem KSV so einen Zähler.

Bilder

Eintracht Salzwedel - Osterburger FC 2:2 (0:2). Das Spitzenspiel der Landesklasse 1 fand keinen Sieger. Für die Gäste lief im ersten Durchgang zunächst alles nach Plan, denn in der 26. Minute netzte Hendrik Romahn zur Führung ein. Im nächsten Angriff bekamen die Osterburger sogar fremde Hilfe, da der Ball von Julian Seehausens Bein vorbei an Keeper Dennis Röhl ins eigene Tor flog. Nach der Pause brachte ein Strafstoß von Marcel Peters die Hausherren jedoch wieder in die Partie zurück und wenig später sorgte das zweite Eigentor des Tages für das 2:2-Remis.

Saxonia Tangermünde - Möringer SV 2:1 (2:0). Profiteur des 21. Spieltags ist eindeutig Saxonia Tangermünde, das sich knapp gegen Möringen durchsetzte. Die Gastgeber legten mit den beiden Treffern im ersten Spielabschnitt den Grundstein für den Erfolg, der durch den Anschlusstreffer von Philipp Kühne in der 89. Minute noch einmal ins Wanken kam. Auf Seiten Tangermündes trafen Florian Stark und Patraz Koshha. Zusätzlich sah der Möringer Tim Reiter in der 37. Minute die Rote Karte.

MTV Beetzendorf - Rot-Weiß Arneburg 0:3 (0:2). Die Gäste konnten in Beetzendorf einen souveränen Sieg verbuchen. Der Doppelpack von Markus Becker öffnete im ersten Durchgang die Tür für den Erfolg, den Lars Korte etwa zehn Minuten nach dem Seitenwechsel perfekt machte. Die Hausherren strahlten in der Offensive kaum Gefahr aus.

SV Heide Jävenitz - SV Grieben 47 0:1 (0:0). Ein einziges Tor genügt Grieben zum Sieg gegen Jävenitz. Christian Welzig erzielte in der 72. Spielminute den Treffer des Tages. In der Schlussphase schwächte sich der Gastgeber zudem selbst mit zwei Platzverweisen gegen Thomas Staschok und Daniel Schönfeld. Für das Tabellenschlusslicht wird der Klassenerhalt damit immer unwahrscheinlicher.

TuS Wahrburg - SV Liesten 22 4:0 (1:0). Liesten verpasste die Chance auf die Tabellenspitze, die sich durch das Remis in Salzwedel ergab. Stattdessen kamen die Gäste in Stendal ziemlich unter die Räder. Ramon Schröder schoss den TuS Wahrburg kurz vor der Pause in Führung und schnürte im zweiten Durchgang sogar seinen Doppelpack. Liesten öffnete daraufhin die Reihen und wollte Offensivkraft erzwingen, was die Hausherren clever ausnutzten. Marlon Orlando Escobar Rodas und Tim Prenzel vervollständigten das Ergebnis zum 4:0.

FSV Havelberg - Medizin Uchtspringe 1:2 (1:1). Gegen Medizin Uchtspringe scheiterte der Tabellenvorletzte aus Havelberg knapp. Toni Leppin schoss die Gastgeber zunächst nach 18 Minuten in Front, doch quasi mit dem Pausenpfiff glich Sebastian Lilge für die Gäste aus. In der Anfangsphase der zweiten Hälfte erzielte Marcel Brinkmann den spielentscheidenden Treffer zum 2:1. Die letzten Minuten musste Uchtspringe nach einer Gelb-Roten Karte in Unterzahl überstehen.