Irxleben (als) l Der SV Irxleben bestreitet auch am zweiten Spieltag der Fußball-Landesligasaison ein Auswärtsspiel. Die Mannschaft tritt am Sonntag um 14 Uhr beim FSV Saxonia Tangermünde an.

Die letzten Landesligavergleiche mit den Altmärkern fanden in der Irxleber Abstiegssaison 2006/07 statt. Damals gab es in Tangermünde ein 1:1 und in Irxleben eine 3:4-Heimniederlage. Die Tangermünder wandelten am ersten Spieltag der neuen Saison einen 0:3-Pausenrückstand gegen Ottersleben in der zweiten Halbzeit noch in ein 3:3 um. Das Sauerbach-Team, das seine Auftaktpartie beim Börde Magdeburg gewonnen hat, geht gut vorbereitet in diese Begegnung, muss aber mit starker Gegenwehr rechnen. Bis auf Christoph Irmscher gibt es keine Verletzungsausfälle beim SV Irxleben.

Saxonia-Trainer Heiko Gödecke stapelt tief: "Die sind der Titelfavorit und wir die kleine graue Maus. Da musst du deine Hausaufgaben erledigen, um zu bestehen. Ein Punktgewinn wäre für uns ein Erfolg."

Irxlebens Trainer Mirko Sauerbach will davon jedoch nichts wissen. "Warten wir erst einmal die 90 Spielminuten ab, dann werden wir wissen, wer Favorit war."

Fehlen werden auf Tangermünder Seite die verletzten Marcel Werner und Alexander Sandomirski. Bei Neuzugang Markus Kriebitzsch fehlt noch die Spielgenehmigung. "Ich gehe davon aus, dass er uns im nächsten Spiel zur Verfügung steht", äußerte sich Gödecke.

SR: Michael Damke - Sven Schottenhamel/Tobias Petzke