Handball

SCM startet in Bukarest mit vielen Fragezeichen in die Champions League

Morgen Abend ist es endlich so weit. Nach fast 17-jähriger Pause kehren die Handballer des SC Magdeburg in die Champions League zurück. Hinter dem Auftakt bei Dinamo Bukarest (18.45 Uhr, DAZN) stehen aber viele Fragezeichen.

Von René Miller Aktualisiert: 13.09.2022, 19:53
SCM-Trainer Bennet Wiegert muss vor dem Spiel in Bukarest auch kräftig rätseln.
SCM-Trainer Bennet Wiegert muss vor dem Spiel in Bukarest auch kräftig rätseln. Foto: Eroll Popova

Magdeburg - Als der SC Magdeburg im Dezember 2005 gegen den FC Barcelona im Achtelfinale der Champions League ausschied und sich damit für fast 17 Jahre verabschiedete, schaute Bennet Wiegert nur aus der Ferne zu. Denn der heutige SCM-Coach spielte zu diesem Zeitpunkt damals für Wilhelmshaven. Aber nun hat der 40-Jährige als Trainer seine Grün-Roten zurück in die Königsklasse geführt, die er ja als ganz junger Spieler 2002 selbst schon gewann.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.