London (dpa) - Die ehemalige Weltklasse-Tennisspielerin Martina Navratilova hat dem britischen Sender BBC ungleiche Bezahlung von Männern und Frauen vorgeworfen.

In einem Interview der BBC-Sendung "Panorama", die am Montag ausgestrahlt werden sollte, sagte sie, für einen Job als Kommentator beim Turnier von Wimbledon sei dem Ex-Tennisprofi John McEnroe mindestens "zehnmal mehr" bezahlt worden als ihr.

Das habe sie festgestellt, als BBC die Verdienste seiner Mitarbeiter veröffentlicht habe, sagte die in Prag geborene US-Amerikanerin. Ihr Landsmann McEnroe erhielt demnach eine Summe zwischen umgerechnet rund 170.000 und 230.000 Euro. Darüber sei sie "schockiert" gewesen, sagte Navratilova.

Der Sender wies die Vorwürfe allerdings zurück und begründete die unterschiedliche Bezahlung mit dem Umfang der Einsätze. Navratilova sei in Wimbledon nur zehnmal als Kommentatorin aufgetreten. McEnroe habe dagegen das gesamte Turnier als Experte begleitet.

BBC-Bericht mit Navratilova-Aussagen im Video

Guardian-Bericht